Abschlussübung Verkehrsunfall

Abschlussübung mit der Feuerwehr Aichelberg und dem DRK Eislingen.

Am Freitagabend fand nach einem halben Jahr intensiver Ausbildung in technischer Hilfeleistung unsere Abschlussübung statt. Gemeinsam mit der Feuerwehr Aichelberg, dem DRK Ortsverein Eislingen sowie einem Notarzt simulierten wir ein realistisches Szenario eines schweren Verkehrsunfalls mit mehreren Verletzten und einem brennenden PKW.

Unter den Statisten befand sich auch unser Fördervereinsvorstand Marcus Nilli als zu rettende Person, der abschließend betonte: "Auch wenn mich diese Übung wieder einmal überzeugt hat, welch hochprofessionelle & schlagkräftige Truppe wir doch in Zell doch haben, und wir uns stets zu 100% auf unsere Wehr verlassen können: Besser ist es, wenn es gar nicht zum Ernstfall kommt".

Bei sommerlichen 26 Grad haben unsere Einsatzkräfte alles gegeben. Kommandant Stefan Seeger lobte bei der anschließenden Nachbesprechung die Professionalität und Effizienz des Einsatzes.

Solche Einsätze verlangen unserer Mannschaft viel ab. Deshalb üben unsere Kameradinnen und Kameraden solche Szenarien regelmäßig, damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt.

Danke an alle Beteiligten und Unterstützer sowie die Süddeutschen Mediengesellschaft für die Pressebilder!

Zurück